Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   21.08.13 05:17
    Drogba not long ago sign
   21.08.13 05:18
    Depuis trois ans, Qubec
   23.08.13 16:28
    L'auteurecompositriceint
   27.08.13 15:22
    Beeman on June 28 claime
   29.08.13 11:12
    The festival, at Egremon
   30.08.13 15:52
    You will be inquiring yo



http://myblog.de/unafraid

Gratis bloggen bei
myblog.de





Master Cleanse - Zitronensaft-Diät - Tag 5

Nach gründlicher Überlegung bin ich zu dem Schluss gekommen, die Diät heute (erst mal) zu beenden. Ich hätte sie gut noch weiter machen können, da ich mich heute sehr gut fühle und seit gestern auch keinen Hunger mehr verspüre. Da ich allerdings bald meine Tage kriegen werde und der Körper kurz vorher dazu neigt, Wasser einzulagern und die Giftstoffe nicht freizugeben, war ich besorgt, dass es vielleicht zu diesem Zeitpunkt eher kontraproduktiv ist, eine Entgiftung vorzunehmen. Was noch dazu kommt, ist, dass wir gerade zunehmenden Mond haben, was das noch mal bestärkt.

Weiteres Problem war meine Verdauung. Eigentlich soll man abends den Abführtee trinken und morgens einen Salt Walter Flush (SWF) machen. Vor diesem SWF hatte ich Angst! Und daher hatte ich eigentlich vor, nur diesen Tee zu trinken. Der hat allerdings ab dem dritten Tag nicht mehr geholfen. Daher kam wahrscheinlich auch dieser Druck im Bauch, von dem mir schlecht geworden ist. Nachdem ich gestern eine sehr informative Seite über den SWF gefunden hab (http://www.yogitrition.com/salt-water-flush-for-colon-cleansing/), hab ich es heute Morgen doch mal probiert. Und es hat funktioniert und war auch gar nicht schlimm! Also, beim nächsten Mal werde ich regelmäßig den SWF mit einbauen.

Außerdem wollte ich erst mal Shred erfolgreich beenden und war mir nicht sicher, ob ich Level 2 und 3 auf dieser Diät schaffen würde. ;-)

Jetzt aber zum wichtigen Teil: ich werde die Zitronensaft-Diät am 22.08. noch einmal starten. Ab dann ist abnehmender Mond und auch eine ideale Zeit in meinem Zyklus, um mit der Entgiftung erfolgreich zu sein. Ich freue mich wirklich drauf, weil ich nun weiß, dass es eigentlich gar nicht so schwer ist.
Bis dahin werde ich einen Versuch starten, mich vegan zu ernähren. Mein ultimatives Ziel nach der Diät war es ja, mich gesünder und evtl. sogar vegan zu ernähren. Ich hab mir vor ein paar Tagen schon ein veganes Kochbuch gekauft und im Internet einige sehr leckere Rezepte gefunden, die ich ab morgen ausprobieren werde.
Hier ein Link zu einem sehr guten, deutschsprachigen Forum über alles Vegane: http://www.vegan-forum.de/ Die letzten Tage hab ich da Stunden mit Lesen verbracht...

Gestern Nachmittag hab ich mit dem Orangensaft angefangen (Aufbautag 1). Heute gibt es weiterhin den ganzen Tag den Orangensaft (frisch gepresst, so lecker!!) und abends werde ich mir eine Gemüsesuppe kochen. Die erste Gemüsesuppe meines Lebens. Man kann gespannt sein. ;-) Ab morgen darf ich wieder leichte, normale Kost essen. Morgens werde ich wahrscheinlich noch mal die Suppe essen (falls ich sie runterkriege) und mir abends eine gefüllte Paprika machen. Das ist eines der Rezepte aus meinem veganen Kochbuch. Und da es nur aus Gemüse und Reis besteht, auch sehr geeignet als leichte Kost, um mich wieder ans Essen zu gewöhnen.

Ich werde hier bis zum 22.08. weiter über meine Erfahrungen mit der Umstellung auf vegane Ernährung berichten. Und danach geht's los mit der Zitronensaft-Diät Teil 2.
11.8.13 10:53


Werbung


Master Cleanse - Zitronensaft-Diät - Tag 4

Ich konnte heute Nacht fast gar nicht schlafen. Heute Morgen um 6 bin ich aufgestanden, weil mir so schlecht war und hab Schweißausbrüche bekommen alleine vom Stehen. Ich hab mir eine Portion gemacht und getrunken in der Hoffnung, dass es mir danach besser geht. Ich glaub ein wenig hat es geholfen. Im Moment fühl ich mich, als müsste ich mich jeden Moment übergeben. Ich hab so einen Druck auf den Magen und weiß nicht, woher. Gegessen hab ich ja nichts...

Jedenfalls denke ich darüber nach, das ganze Experiment abzubrechen, weil ich so, wie es mir jetzt geht, unmöglich die nächsten Tage überstehen kann. Zum Glück ist heute Wochenende und ich kann zuhause bleiben. Eventuell werde ich nachher noch los und die Sachen einkaufen, die ich für die Aufbautage bräuchte, falls ich die Sache wirklich abbreche. Dass Morgen Sonntag ist und die Geschäfte geschlossen haben, ist in dieser Situation schlecht, falls ich morgen wirklich aus körperlichen Gründen abbrechen muss.

Ich hab mir jetzt erst mal einen Tee gekocht und hoffe wirklich, dass es mir nach dem Trinken besser geht. Ich fühl mich echt scheiße grad...

Eventuell hab ich mich gestern auch überanstrengt? Erst arbeiten und abends noch Shred, ohne was zu essen. Vielleicht war's einfach zu viel. /Nachtrag, 1,5 Stunden später: Nach dem Tee geht's mir viel besser. Die Diät wird fortgesetzt, eventuell werde ich aber das Shred etwas runterfahren. Ich bin grad nur so froh, dass mir nicht mehr so schlecht ist. Das war echt schlimm.
10.12.12 09:28


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung